Erster RuheForst Bayerns eröffnet!

30. Oktober 2006 – 

Der erste bayerische RuheForst konnte bei Stadtprozelten im Kreis Miltenberg unter regem Zuspruch einiger hundert Gäste feierlich eröffnet werden. Gemeinsam konnten MdL Berthold Rüth, MdL Heinz Kaiser, der Bezirksrat von Kleinheubach Michael Böhme, Landrat Schwing, Bürgermeisterin Claudia Kappes und der Geschäftsführer der RuheForst GmbH Jost Arnold das Band zur offiziellen Einweihung am vergangenen Wochenende durchtrennen.

Erst im Sommer vergangenen Jahres hatte eine Änderung des bayerischen Bestattungsgesetzes den Weg für den RuheForst in Stadtprozelten frei gemacht. Auf dem weitläufigen Gelände haben nunmehr Menschen die Möglichkeit sich in der Natur bestatten zu lassen. Der RuheForst in Stadtprozelten steht allen Menschen die eine solche Bestattungsform in der Natur sich wünschen, unabhängig vom Wohnort, offen. Bürgermeisterin Claudia Kappes hob in Ihrer Rede hervor, dass im „RuheForst Südspessart Stadtprozelten“ christliche Bestattungen möglich seien. An einer eigens dafür eingerichteten Andachtsstelle besteht für die Hinterbliebenen die Möglichkeit eine Trauerfeier unter dem Kreuz abzuhalten. Ebenso ist eine Namentliche Kennzeichnung der Grabstätten mit religiösem Symbol selbstverständlich. Vertrete beider Konfessionen gestalteten die Eröffnungsfeierlichkeiten mit und sprachen ihren Segen.

In regelmäßig angebotenen Informationsführungen durch den RuheForst haben Interessierte die Möglichkeit sich ausführlich über das Konzept und die Möglichkeiten einer Beisetzung im RuheForst zu informieren.

Stadtprozelten

Stadtprozelten

Stadtprozelten

Stadtprozelten